Logo & Corporate Design


Das Gesicht der Firma, sozusagen. Offen oder streng, lässig oder konservativ, fröhlich oder ernst. Kann man alles sein, kann man alles haben. Manches passt besser zum Unternehmen, anderes erzeugt mehr Aufmerksamkeit.

// Man muss wissen, was man will. //

Ordnung heißt der Gegenspieler von Chaos, Einzigartigkeit der von Beliebigkeit. Ein Zauberwort zum Erreichen visueller Ordnung nennt sich Raster. Das verleiht Struktur. Einzigartig wird es erst, wenn es aus einer Kombination definierter Grafikelemente befüllt wird. Meist ist das Raster absolut definiert, bei uns jedoch relativ, weil die Anordnung von grafischen Elementen über Abstandsdefinitionen ästhetischere Ergebnisse liefert, als absolute Positionsvorgaben. Zumindest so lange ein Gestalter am Werk ist. Und wenn kein Gestalter damit betraut wird, dann ist das Ergebnis auch bei maximaler Definitionsdichte eher mäßig. Versteht man irgendwo auch, oder?